Women in IP Works!

VERANSTALTUNGEN / EVENTS

4th women in ip International Forum
IP 4.0

INNOVATION THROUGH COOPERATION
RWTH AACHEN CAMPUS
5 and 6 October 2018
Aachen, Germany

An international networking forum for women in IP professions

Digital innovation is reshaping the way we work and cooperate with each other. Advanced technologies are being combined in innovative ways in what has been called Industry 4.0. In our 4th International networking forum, we strive to explore these trends and their implications for the IP profession. The event takes place in a truly innovative environment: the new campus by RTWH Aachen University, one of Europe’s largest innovation clusters.

Download brochure 

Please register before 24 September 2018 to secure your spot in this networking event (participation is limited and seats are allocated on a 1st come, 1st served basis).

Register here:

Networking event – Online Event Management with the ticketing solution from XING Events

Hotel Recommendation:

4* Hotel INNSIDE Aachen

106€ per night – single room
136€ per night – double room
incl. breakfast

Women in IP offer – valid until 17 August 2018 with the code „women in ip“

Rückblick:

14th  WOMEN IN IP- NATIONALES FORUM 

20. April 2o18 im Ehrensaal des Deutschen Museums in München

„Innovatorinnen berichten – Was den Erfolg ausmacht und wie man ihn schützt! 

Einen Rückblick und Fotos zum Forum gibt es hier.

 

 

 

women in ip e.V. fördert die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch von Frauen, die im gewerblichen Rechtsschutz tätig sind.

In unserer technisch geprägten Branche ist ein Zusammenarbeiten von Frauen immer noch selten, da es derzeit tatsächlich noch wenige Frauen mit entsprechender Qualifikation gibt und diese auch nicht oft Kontakt zueinander finden.

Deshalb haben wir mit Women-in-IP einen Treffpunkt geschaffen, der es Patentprofessionals, wie Richterinnen des Bundespatentgerichts, Patentprüferinnen sowie Mitgliedern der Einspruchs- und Beschwerdekammern des europäischen Patentamtes und Patent- und Rechtsanwältinnen in der Industrie und im freien Beruf sowie Patentingenieurinnen erlaubt, ihre langjährigen Erfahrungen auf verschiedenen Ebenen auszutauschen und vielfach davon zu profitieren.

Regelmäßiger Austausch ist wichtig: Lesen Sie mehr dazu hier: „Breaking through the glass ceiling“ aus dem Magazin Intellectual Asset Management, Oktober/November 2008. Trotz des Alters hat der Artikel immer noch sehr viel relevanz!

Erfahren Sie mehr über women in ip e.V.

Lesen Sie die wissenschaftliche Arbeit von Prof. Dr. Christian Chlupsa, Referent beim 9. Women in IP-Forum „Marke und Marketing“ im Deutschen Patent- und Markenamt am 26. November 2015:
The Image of a Brand – An Empirical Study About Subjective Perception of Brands on the Basis of Human Senses
Lesen Sie das Abstract
Den gesamten Artikel finden Sie in der women in ip e.V. community – exklusiv für Mitglieder!

****************************************************************

Sie möchten women in ip e.V. Mitglied werden?

****************************************************************

Fördert das deutsche Arbeitnehmererfinderrecht Innovationen? 

Ein Beitrag von Kerstin Single, Leiterin Intellectual Property bei der Festo AG & Co. KG, 
Das Arbeitnehmererfinderrecht hat in Deutschland eine lange Tradition. Schon 1957 wurde durch das Gesetz über Arbeitnehmererfindungen (ArbEG) der Grundstein gelegt. Durch seine enge Verknüpfung zu anderen Rechtsgebieten, zu nennen sind hier das Arbeitsrecht, das bürgerliche Recht und das Patent- und Gebrauchsmusterrecht auf der anderen Seite, sind vielfältige Überschneidungen gegeben.
Die Bezeichnungen Erfindung und Innovation werden oft synonym verwendet. Aber ist das  korrekt? Sind Innovationen immer Erfindungen und umgekehrt?

Lesen Sie mehr

 more